Liste von Presswerken

Aus Musik-Sammler.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wichtige Anmerkung

Diese Auflistung von Presswerken (zumeist CD-Presswerke) resultiert aus den folgenden Listen:

  1. Liste der CD-Presswerke im deutschen Wikepedia (gelöscht)
  2. Liste der CD-Presswerke auf Lazlo's CD History Machine (engl.)
  3. Mediaphiles - russische CD/DVD-Kollektion (engl.) (offline)
  4. CDSA-zertifizierte Presswerke (engl.)

Die Angaben erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und unterliegen ständigen Änderungen aufgrund neuer Recherchen und Hinweise. Ein Großteil der Informationen stammen zudem aus den Webpräsenzen der einzelnen Presswerke.

Presswerke

Während es nur eine überschaubare Anzahl von Presswerken gibt, trifft man auf der Suche nach einem geeigneten Anbieter zumeist auf sogenannte CD-Agenturen, die als Broker agieren. Dank einer relativ großen Jahresabnahmemenge bekommen diese Akteure von den Presswerken einen Rabatt, der ihren Gewinn ausmacht. Bei kleineren Stückzahlen bis hin zu einigen tausend ist es für den Endverbraucher preislich zumeist günstiger, sich an einen Broker, als direkt an ein Presswerk zu wenden.

(Quelle: deutsche Wikipedia)

Allied Vaughn

* (im Aufbau)
  • Fusion von Allied Digital Technologies & Vaughn Communications
aktuelle Bezeichnung Allied Vaughn
Logo ALLIED VAUGHN
Webseite http://www.alliedvaughn.com
Zeitraum Standort Zertifizierung
seit 2000 Minneapolis (USA)  
Zeitraum Historie/Infos
1990-2000
  • Allied Digital Technologies (Allied DT)
2000
  • Fusion mit Vaughn Communications

Americ Disc *

* (im Aufbau) 

AmericanHelix

  • Gegründet von David Dering in Lancaster (USA)
  • Gründung von "The Dering Corporation" nach Übernahme durch KAO Infosystems
  • Joint Venture mit "Americ Disc" als "Americ Dering"
aktuelle Bezeichnung Dering / Americ Dering
Logo DERING / AMERIC DERING
Webseite http://www.dering.com
Zeitraum Standort Zertifizierung
seit 1987 Lancaster (USA)  
Zeitraum Historie/Infos
1987
  • Gründung als AmericanHelix von David Dering
1993
  • Übernahme durch KAO Infosystems (Japan)
1998
  • Gründung von "The Dering Corporation"

arvato digital services

  • Gegründet als Sonopress GmbH in Gütersloh (Deutschland), einem Unternehmen der Bertelsmann AG
  • Führte seit 2004 übergangsweise das Logo "sonopress arvato" bis zur Umbenennung von Sonopress (Quelle)
  • Joint Venture der Bertelsmann Music Group (BMG) mit Sony Music Entertainment (SME) zu Sony BMG Music Entertainment in der Zeit zwischen 2004 und 2008
  • Entstand aus der Zusammenführung von "arvato services" (USA & Asien), "arvato logistics services" und "sonopress"
  • Die "Arvato AG" entstand aus der "Bertelsmann Industrie AG". Arvato steht für:
    AR = ars, lateinisch für Kunst; VA = Variation; T = Technik; O = Organisation (Quelle)
aktuelle Bezeichnung arvato digital services GmbH
Logo arvato digital services BERTELSMANN
Webseite http://www.arvatodigitalservices.com
alte Bezeichungen
(Kurz-Historie)
1958-2004 sonopress
2004-2008 sonopress-arvato / Sony BMG
seit 2008 arvato digital services
Zeitraum Standort Zertifizierung
seit 1958 Gütersloh (Deutschland)  
seit 1978 Mexico-City (Mexiko)  
1986-?? Rom (Italien)  
seit 1986 ?? (Brasilien)
?? (USA)
?? (Mexiko)
 
seit 1991 Weaverville (USA)
Hongkong
 
seit 1993 Coslada (Spanien)  
seit 1994 Swords (Irland)  
seit 1996 Buenos Aires (Argentinien)
Johannesburg (Südafrika)
 
seit 2001 Singapur (Singapur)  
seit 2002 Forbach (Frankreich)  
seit 2005 Hangzhou (China)
Chester Hill (Australien)
 
seit 2006 Jaroslawl (Russland)  
?? Wednesbury (Großbritannien)  
Zeitraum Historie/Infos
1958
  • Gründung in Gütersloh (Deutschland) als Sonopress GmbH
1978
  • Produktionsstätte in Mexico-City (Mexiko)
1984
  • CD-Produktion in Gütersloh
1986
  • Übernahme RCA-Presswerke in den USA, Mexiko, Brasilien
1991
  • Produktionsstätte in Hongkong
  • Produktionsstätte in Weaverville (USA)
1993
  • 49%ige Beteiligung bei Ibermemory (Spanien)
1994
  • Produktionsstätte in Swords (Irland)
  • Eröffnung Verkaufsbüros in Argentinien, USA, Tschechische Republik, Russland und China
1996
  • Eröffnung Fulfillment-Center in Birmingham (Großbritannien)
  • Produktionsstätten in Südafrika und Argentinien
1997
  • DVD9-Produktion in Gütersloh
1999
  • Umbenennung der "Bertelsmann Industrie AG" in "Arvato AG"
2000
  • SACD-Produktion in Gütersloh
2001
  • Produktionsstätte in Singapur (Singapur)
2002
  • Produktionsstätte in Forbach (Frankreich)
2004
  • Kauf der Audio Services Ltd. (größte Schallplattenfabrik in Großbritannien)
2004-2008
  • Joint Venture der BMG und SME zu Sony BMG Music Entertainment
2005
  • Joint Venture mit Zhejiang Huahong Opto & Electronics Group Co. Ltd. (China)
  • Gründung Sonopress Pty Ltd. Australia (Australien)
2006
  • Produktionsstätte in Jaroslawl (Yaroslavl) (Russland)
2007
  • Gründung von "arvato digital services"
2008
  • BR-Produktion in Gütersloh
  • Umbenennung der Sonopress GmbH in arvato digital services GmbH

BOD

  • Als Berliner Presswerk gegründet (Name nicht bekannt)
  • Zeitweise Teil der DOCdata-Gruppe bis zu dessen Neuausrichtung zum Online-Handel (E-Commerce)
  • Heute Teil der DUBAG (Deutsche Unternehmensbeteiligungen AG)
aktuelle Bezeichnung BOD Berlin Optical Disc GmbH
Logo BOD
Webseite http://www.bod-berlin.de
alte Bezeichungen
(Kurz-Historie)
1992-2008 DOCdata Germany
2008-2010 docdata media
seit 2010 BOD
Zeitraum Standort Zertifizierung
seit 1987 Berlin (Deutschland)  
Zeitraum Historie/Infos
1987
  • Gründung des Berliner CD-Presswerkes
1992
  • Übernahme durch die DOCdata-Gruppe (Niederlande)
  • Gründung der "DOCdata BOD GmbH" (kurz: "DOCdata Germany")
2008
  • Umbenennung in "docdata media gmbh" nach Neupositionierung der Unternehmensgruppe
2010
  • Verkauf der "docdata media gmbh" von DOCdata B.V. an DUBAG
  • Gründung der "BOD Berlin Optical Disc GmbH"

CDA

  • Gegründet als unabhängiger Hersteller optischer Speichermedien in Suhl OT Albrechts (Deutschland)
  • Erweitert als Komplettanbieter rund um die Datenreplikation
  • Eigentümerwechsel nach Verkauf der 100%igen Beteiligung der Thüringer Industriebeteiligungs-GmbH & Co. KG (TIB), einem Unternehmen der beteiligungsmanagement thüringen gmbh (bm-t), an die NORD Holding Unternehmensbeteiligungsgesellschaft mbH, Hannover
aktuelle Bezeichnung CDA Datenräger Albrechts GmbH
Logo CDA
Webseite http://www.cda.de (National)

http://www.cdadisc.com (International)

Zeitraum Standort Zertifizierung
seit 1992 Suhl-Albrechts (Deutschland)  
Zeitraum Historie/Infos
1992
  • Gründung der CDA Datenträger Albrechts GmbH
  • CD-Produktion
1996
  • CD-R-Produktion
1998
  • DVD-Produktion
2006
  • HD-DVD-Produktion
2008
  • BR-Produktion
2011
  • Verkauf an NORD Holding Unternehmensbeteiligungsgesellschaft mbH, Hannover

Cinram *

* (im Aufbau) 
aktuelle Bezeichnung Cinram International, Inc.
Logo CINRAM
Webseite http://www.cinram.com
Zeitraum Standort Zertifizierung
seit 1986 Toronto (Kanada)  
?? Huntsville (USA)  
?? Olyphant (USA)  
?? Plainfield (USA)  
?? Ipswich (Großbritannien)
Cinram Operations UK Ltd.
CPS (06/2010-06/2012)
?? Louviers (Frankreich)
Cinram Optical Discs SAS
CPS (06/2010-06/2012)
seit 1976 Alsdorf (Deutschland)
Cinram GmbH
CPS (06/2010-06/2012)

Cinram Germany

  • Gegründet als "Record Service GmbH" (RSA) in Alsdorf (Deutschland) mit Hauptlieferant für Warner Music (WEA)
  • Umbenennung in "Warner Music Manufacturing Europe GmbH" nach Kauf durch Warner Music
  • Umbenennung in "Cinram GmbH" nach Übernahme durch Cinram International (Kanada) (Quelle)
aktuelle Bezeichnung Cinram GmbH
Logo CINRAM
Webseite http://www.cinram.de
alte Bezeichungen
(Kurz-Historie)
1976-1991 RSA
1991-2003 WMME
seit 2003 Cinram
Zeitraum Standort Zertifizierung
seit 1976 Alsdorf (Deutschland) CPS (06/2010-06/2012)
Zeitraum Historie/Infos
1975
  • Gründung der Record Service GmbH in Alsdorf
1976
  • Vinyl-Produktion
1977
  • MC-Produktion
1986
  • CD-Produktion
1991
  • Umbenennung in Warner Music Manufacturing Europe GmbH
  • LD-Produktion
1997
  • DVD-Produktion
2003
  • Umbenennung in Cinram GmbH nach Übernahme durch Cinram International
2010
  • BR-Produktion

DADC

  • Gegründet als "Digital Audio Disc Corporation" in Terre Haute (USA) von Sony und CBS
  • Vollständige Übernahme von Sony nach Aufkauf der CBS-Anteile durch Sony Corporation of America (SCA)
    • weitere Vermarktung unter Sony DADC
    • Führung der Kurzform DADC nur noch als Markenname
aktuelle Bezeichnung Sony DADC
Logo Sony DADC
Webseite http://www.sonydadc.com
Zeitraum Standort Zertifizierung
seit 1983 Terre Haute (USA) CLV (12/2006-08/2011)
Zeitraum Historie/Infos
1983
  • Gründung der DADC von Sony und CBS
1985
  • Kauf der CBS-Anteile von Sony
  • Umbenennung in Sony DADC

Deluxe

  • Deluxe Media Services ("Deluxe") war eine Tochtergesellschaft der Rank Group PLC
    • Deluxe Global Media Services ("DGMS") war ein Teil von Deluxe Media Services in Zusammenarbeit mit der Ritek Corporation
  • Kauf der europäischen Disctronics-Presswerke
  • Verkauf der UK-Presswerke an Sony DADC (Southwater) und EDC (Blackburn)
  • Auflösung nach Konzentration der Rank Group auf den Spiele-Markt und Verkauf von "Deluxe Film" an DX III Holdings Corporation ("DX III") (Deluxe Digital Studios)
alte Bezeichnung Deluxe Media Services
Logo deluxe
alte Webseiten http://www.deluxe.com (offline)
http://www.deluxemedia.com (offline)
http://www.bydeluxe.com
(aktuelle Nutzung durch Deluxe Entertainment Services Group Inc.)
Zeitraum Standort Zertifizierung
2003-2006 Southwater (Großbritannien)

DGMS Ltd.

APCP (11/2000-06/2007)
2003-2006 Blackburn (Großbritannien)

DGMS Blackburn Ltd.

APCP (11/2002-06/2007)
2003-2006 Albi (Frankreich)

DGMS France Sarl

APCP (01/2001-08/2005)
2003-2006 Tribiano (Italien)

DGMS Italy Srl

APCP (05/2201-02/2005)
1995-2006 North Little Rock (USA)

Deluxe Media Services Inc.

APCP (11/2005-11/2006)
Zeitraum Historie/Infos
 
  • Gründung der Rank Film Laborities (spätere Umbenennung in Deluxe Film)
  • Gründung von Deluxe Media Services als Tochtergesellschaft der Rank Group
2003
  • Kauf der europäischen Disctronics-Presswerke
2005
  • Verkauf von Deluxe Film (Rank Group) an DX III
2006
  • Verkauf des Southwater-Presswerkes an Sony DADC
  • Verkauf des Blackburn-Presswerkes an EDC
  • Schließung des US-Werkes in North Little Rock (Arkansas)
2007
  • Verkauf des US-Werkes in North Little Rock an die Optical Disc Service GmbH (ODS)

Deluxe Digital Studios

  • Teil der Deluxe Entertainment Services Group Inc.
  • Fortführung von "deluxe" als Markenzeichen
    • Kauf von "Deluxe Film" (früher Rank Film Laboritories; Teil der Rank Group) durch DX III Holdings Corporation ("DX III") (2005)
    • Umbenennung von DX III in Deluxe Entertainment Services Group Inc. (2006)
aktuelle Bezeichnung Deluxe Digital Studios
Logo deluxe
Webseite http://www.bydeluxe.com
Zeitraum Standort Zertifizierung
?? Burbank (USA) CPS (09/2007-08/2011)
?? London (Großbritannien) CPS (05/2010-12/2011)

digiCon

  • Gegründet in Kornwestheim (Deutschland) von Helge Armin Hofer als Gesellschaft für Softwareprogrammierung im Bereich Linux und UNIX Systeme.
  • Von 1996 bis 2000 Zusammenarbeit unter der Bezeichnung "digiCon Compact Disc Produktion GmbH" ("digiCon productions GmbH") als Broker und Agentur mit verschiedenen Dienstleistern. (Quelle: Web-Archiv)
aktuelle Bezeichnung digiCon AG
Logo digiCon
Webseite http://www.digicon-dvd.com
Zeitraum Standort Zertifizierung
seit 1999/2000 Kornwestheim (Deutschland)  
Zeitraum Historie/Infos
1994
  • Gegründet als Gesellschaft für Softwareprogrammierung
1996
  • Zusammenarbeit mit verschiedenen Dienstleistern als Broker und Agentur
1999/2000
  • Beginn der CD-Produktion
2004
  • DVD-Produktion
2011
  • USB-Stick-Fertigung

Disc Makers

  • Gegründet von Ivin Ballen als "Ballen Record Company" in Philadelphia (USA)
aktuelle Bezeichnung Disc Makers
Logo DISC MAKERS
Webseite http://www.discmakers.com
Zeitraum Standort Zertifizierung
1946-1994 Philadelphia (USA)  
seit 1994 Pennsauken (USA)  
Zeitraum Historie/Infos
1946
  • Gründung der "Ballen Record Company"
  • Produktion von Schellackplatten
1988
  • CD-Produktion
1994
  • Umzug von Philadelphia nach Pennsauken (USA)
2002
  • DVD-Produktion

Disctronics

  • Gründungsjahr (noch nicht) bekannt
  • Verkauf der europäischen Niederlassungen an DGMS (Deluxe)
  • Weiterführung der US-Niederlassung unter DiscUSA
alte Bezeichnung Disctronics Manufacturing (UK) Ltd.
Logo disctronics
alte Webseite http://disctronics.co.uk
Zeitraum Standort Zertifizierung
seit 1987 (1986) Southwater (Großbritannien)

Disctronics Manufacturing (UK) Ltd.

 
seit 1990 (1986) Plano (USA)

Disctronics Texas Inc. / DiscUSA

 
seit 1995 Albi (Frankreich)

Disctronics France

 
seit 1999 Tribiano (Italien)

Disctronics Italy

 
seit 2002 (1980) Blackburn (Großbritannien)

Disctronics Blackburn Ltd.

 
Zeitraum Historie/Infos
1987
  • Kauf des 1986 gebauten Presswerkes in Southwater (Großbritannien)
1990
  • Kauf des 1986 gebauten Presswerkes in Plano (Texas; USA) von Memory-Tech
1995
  • Presswerk in Albi (Frankreich)
1999
  • Presswerk in Tribiano (bei Mailand; Italien)
2002
  • Kauf des UML-Presswerkes in Blackburn (Großbritannien)
2003
  • Verkauf der europäischen Niederlassungen an "Digital Global Media Services"
  • Fortführung der US-Niederlassung unter dem Namen DiscUSA
um 2008
  • Umfirmierung DiscUSA zu "U-Tech Dallas"

Disques Americ *

* (im Aufbau) 

Duplico 2000 *

* (im Aufbau) 

DURECO *

* (im Aufbau) 

Easy Replica *

* (im Aufbau) 

EDC *

* (im Aufbau) 

EDC Germany

  • Gegründet als "Deutsche Grammophon Gesellschaft" (DGG) in Langenhagen (Deutschland) als Tochtergesellschaft der Gramophone Company
  • Umbenennungen in "Philips DuPont Optical" (PDO) und "Polygram Manufacturing & Distribution Centers GmbH" (PMDC) nach der Gründung von PolyGram
  • Umbenennung in "Universal Manufacturing & Logistics GmbH" nach der Integration in den UNIVERSAL-Konzern
  • Übernahme der "Universal M&L" von "Entertainment Distribution Company, LLC" (USA)
aktuelle Bezeichnung EDC GmbH
Logo EDC
Webseite http://www.edc-gmbh.com
alte Bezeichungen
(Kurz-Historie)
1898-1900 DGG
1900-1937 DG-AG
1937-1962 DGG
1962-1972 GPG
1972-1985 PolyGram
1985-1991 PDO
1991-1992 PRS
1993-1999 PMDC
1999-2005 Universal M&L
seit 2005 EDC
Zeitraum Standort Zertifizierung
seit 1898 Langenhagen (Deutschland) CLV (04/2002-01/2012)
Zeitraum Historie/Infos
1884
  • erste Tonaufzeichnungen von Emil Berliner
1887
  • Patentanmeldung auf Schallplatte und Grammophon
1890
  • Platten aus Zelluloid (ab 1895 auch aus Hartgummi)
1898
  • Gründung der "Gramophone Company", London
  • Gründung der Tochtergesellschaft von Emil Berliner als "DEUTSCHE GRAMMOPHON Gesellschaft"
  • Welterste Massenproduktion von Schellack-Platten
1900
  • Umfirmierung der DGG zur "Deutschen Grammophon AG"
1916
  • Trennung der DG-AG von der "Gramophon Company" (später Umfirmierung zu EMI)
1917
  • Verkauf der DG-AG an Polyphon Musikwerke Leipzig (PML)
1924
  • Gründung von Polydor (Hamburg) als Exportlabel der DG-AG
1932
  • Fusion der DG-AG mit der Polyphon AG
1937
  • Liquidierung der DG-AG
  • Gründung der "Deutschen Grammophon GmbH" (Finanzierung von der Deutschen Bank und der Telefunken Gesellschaft)
1941
  • Übernahme durch den Elektrokonzern Siemens & Halske
1951
  • Welterste Einführung der LP aus Kunststoff
1962
  • Zusammenschluss der Aufnahmeanteile von Siemens und Philips
  • Gründung der DGG/PPI (Philips Phonographic Industry)
    • Arbeitsgruppe GPG (in D = Grammophon-Philips-Gruppe, in NL = Gruppe Philips Grammophon)
1965
  • Welterste Serienfertigung von MCs
1972
  • Gründung von PolyGram (DGG und PPI)
1980
  • Übernahme Decca Records von PolyGram International
1982
  • Welterste Massenfertigung von CDs
1984
  • CD-ROM-Produktion
1985-1991
  • Joint Venture zwischenn DuPont™ und Philips zu "Philips DuPont Optical" (PDO Germany)
1991-1992
  • Rücktransfer von PDO Germany zu PRS Hannover ("PolyGram Record Service GmbH")
1993
  • Umfirmierung in "Polygram Manufacturing & Distribution Centres GmbH" (PMDC Germany)
1995
  • HDC-Produktion (High-Capacity-Disc)
1996
  • Welterste DVD-Fertigung
1998
  • Verkauf PolyGram Entertainment an Seagram Company Ltd. und Fusion mit deren Tochtergesellschaft "Universum Entertainment Company" zur "Universal Music Group"
1999
  • Umbenennung der PMDC zur "Universal Manufacturing & Logistics GmbH" (UML)
2000
  • Verkauf der Universal Music Group an Vivendi
  • Firmierung Vivendi und Universal zu "Vivendi Universal"
2005
  • Übernahme "Universal M&L" von EDC

EMI *

* (im Aufbau) 

fabelsound *

* (im Aufbau) 

GZ Digital Media

  • Gegründet als "Gramofonove zavody" in Lodenice (CSSR; jetzt Tschechische Republik)
aktuelle Bezeichnung GZ Digital Media, a.s.
Logo GZ
Webseite http://www.gzcd.cz
Zeitraum Standort Zertifizierung
seit 1948 Lodenice (Tschechische Republik) CLV (12/2005-08/2011)
Zeitraum Historie/Infos
1948
  • Gründung als "Gramofonove zavody" in Lodenice (CSSR)
1951
  • Vinyl-Produktion
1972
  • MC-Produktion unter "GZ Digital Media"
1988
  • CD-Produktion
1999
  • Umfirmierung zur "GZ Digital Media, a.s."
2001
  • DVD-Produktion
2005
  • Vinyl-Produktion unter "GZ Vinyl"
2007
  • Buchdruck

HOFA

  • HOFA-Media ist ein Bereich der HOFA™ GmbH zur Vervielfältigung von CDs und DVDs
  • Weitere Service-Leistungen: Grafik & Gestaltung, E-Commerce, Lagerung, Logistik und Vertrieb
  • Es ist nicht gesichert, dass HOFA-Media ein eigenes Presswerk betreibt. Es könnte sich deshalb auch um eine CD-Agentur handeln!
aktuelle Bezeichnung HOFA-Media
Logo HOFA MEDIA
Webseite http://hofa-media.de
Zeitraum Standort Zertifizierung
seit 1993 Karlsdorf (Deutschland)  
Zeitraum Historie/Infos
1988
1993
  • Einführung des Bereiches Media (HOFA-Media)
2005
2007
2010

Infodisc

* (im Aufbau)
aktuelle Bezeichnung Infodisc Technology GmbH
Logo Infodisc
Webseite http://www.infodisc-gmbh.de
Zeitraum Standort Zertifizierung
?? Renchen (Deutschland) CLV (09/2007-12/2011)

CPS (12/2010-12/2011)

interdisc

  • Gegründet als "panteon Marketing, Print & digitale Medien GmbH" (Panteon Tonträger GmbH)
  • Tonträgerproduktion nach Umzug nach Alsdorf (Deutschland)
  • Umfirmierung zur Interdisc GmbH
aktuelle Bezeichnung Interdisc GmbH
Logo interdisc
Webseite http://www.inter-disc.de
alte Bezeichungen
(Kurz-Historie)
1997-2003 panteon
seit 2003 interdisc
Zeitraum Standort Zertifizierung
seit 1997 Alsdorf (Deutschland)  
Zeitraum Historie/Infos
1992
  • Gründung von panteon
1993
  • Aufbau Grafikbereich
1994
  • Aufbau eines Tonstudios
1996
  • Umzug nach Alsdorf
1997
  • CD-Produktion
2000
  • DVD-Produktion
2003
  • Umfirmierung zur Interdisc GmbH
2006
2007

JVC

* (im Aufbau)
  • Internationale Vermarktung der Victor Company of Japan, Ltd.
aktuelle Bezeichnung Victor Company of Japan, Limited
Logo JVC (International)

Victor (National)

Webseite http://www.jvc.jp
Zeitraum Standort Zertifizierung
seit 1927 Yokohama (Japan)  
seit 1987 Tuscaloosa (USA)
JVC America, Inc.
CLV (08/2004-02/2012)

KDG

  • Gegründet 1985 als "Koch Digitaldisc AG" in Elbigenalp (Österreich) von Franz Koch
  • Umbenennung in kdg mediatech AG nach Verkauf an den "Gilde Buy Out Fund"
    • KDG steht für KOCH DURECO Group, weil der Haupteigentümer Gilde die "Koch Digitaldisc AG" mit der niederländischen DURECO-Gruppe zusammenschloss (Quelle)
  • Nach dem Verkauf des niederländischen Presswerkes an MediaMotion im Juli 2004 existieren wohl nur noch drei Presswerke (Österreich, Frankreich und Großbritannien) (Quelle)
  • Vinyl-Produktion erfolgt über das Schallplatten-Presswerk MMP
aktuelle Bezeichnung kdg mediatech AG
Logo kdg
Webseite http://www.kdg-mt.com/
alte Bezeichungen
(Kurz-Historie)
1985-1998 Koch
seit 1998 kdg
Zeitraum Standort Zertifizierung
seit 1985 Elbigenalp (Österreich) CLV (11/2005-09/2010)
seit 1998 Sainte-Marguerite (Frankreich)

kdg France S.A.S.

 
1998 bis 2004 Weesp (Niederlande)

kdg Netherlands B.V.

 
seit 2003 Merthyr Tydfil (Großbritannien)

kdg UK Ltd.

 
Zeitraum Historie/Infos
1975
  • Eröffnung des Tonstudios in Elbigenalp
1985
  • Gründung von Koch Digitaldisc als 3. CD-Presswerk Europas
1993
  • Eröffnung Verkaufsbüro in Großbritannien
1997
  • Verkauf an die Gilde Buy Out Fund
  • Eröffnung Niederlassung in Hongkong
  • Eröffnung Niederlassung in Merano (Italien) kdg Italia s.r.l.
1998
  • Umbenennung in kdg mediatech AG
  • Fortführung der DURECO-Presswerke in den Niederlanden und Frankreich
1999
  • DVD-Produktion
2003
  • Kauf des walisischen Presswerkes "TIB Plc."
  • Firmierung der "kdg UK Ltd."
2004
  • Verkauf des niederländischen Presswerkes an MediaMotion

Laser Craft

  • Gegründet als "Ural Electronic Plant" (UEP) in Jekaterinenburg (Russland)
aktuelle Bezeichnung Laser Craft
Logo LASER CRAFT
Webseite http://www.disc.ru
alte Bezeichungen
(Kurz-Historie)
1992-2004 UEP
seit 2004 Laser Craft
Zeitraum Standort Zertifizierung
seit 1992 Jekaterinenburg (Russland)  
Zeitraum Historie/Infos
1992
  • Gründung von "Ural Electronic Plant" in Jekaterinenburg (Ekaterinburg/Swerdlowsk)
  • CD-Produktion
1994
  • CD-ROM-Produktion
1995
  • IFPI-Signierung
2000
  • CD-R-Produktion
2003
  • Einführung Kopierschutz SafeDisc (Macrovision Corporation) & SecuROM (Sony DADC)
2004
  • Umbenennung in "Laser Craft"
  • DVD-Produktion
2007
  • Vertriebspartner von Sony DADC

Laser Disc

* (im Aufbau)
aktuelle Bezeichnung Grupo Laser Disc
Logo LASER DISC
Webseite http://www.grupolaserdisc.com/
Zeitraum Standort Zertifizierung
  Buenes Aires (Argentinien) LDA CLV (04/2008-10/2011)
  Colina (Chile) LDC CLV (05/2007-12/2010)

MediaMotion *

* (im Aufbau) 

MMP

  • Als Familienunternehmen (Fam. Müller) in Neunkirchen-Seelscheid (Deutschland) gegründetes Schallplatten-Presswerk
  • Vinyl-Produzent der kdg mediatech AG
aktuelle Bezeichnung Master Media Productions GmbH
Logo MMP
Webseite http://www.master-media.net
Zeitraum Standort Zertifizierung
seit 1988 Neunkirchen-Seelscheid (Deutschland)  
Zeitraum Historie/Infos
1988
  • Gründung des Famlienunternehmens

MPO

  • Gegründet in Averton (Frankreich) als Schallplattenproduzent "Moulages et Plastiques de l'Ouest"
  • Expansion als MPO-Group weltweit
aktuelle Bezeichnung MPO Group
Logo MPO
Webseite http://www.mpo-international.com
Zeitraum Standort Zertifizierung
seit 1957 Averton (Frankreich)
MPO France
CPS (10/2010-10/2011)
seit 1990 Madrid (Spanien)
MPO Ibérica, S.A.
CPS (07/2010-01/2012)
seit 1994 Bangkok (Thailand)
MPO Asia Co. Ltd.
CPS (02/2011-08/2011)
1996-2007 Dublin (Irland)
MPO Ireland Ltd.
 
Zeitraum Historie/Infos
1957
  • Vinyl-Produktion in Averton
1973
  • MC-Produktion in Averton
1984
  • CD-Produktion in Averton
1987
  • CD-ROM-Produktion in Averton
  • Gründung "Disque Americ, Inc." in Quebec (Kanada)
1990
  • Produktionsstätte in Madrid (Spanien)
  • Büro in Köln (Deutschland) MPO Audio & Video GmbH
  • LD-Produktion in Averton
1993
  • Büro in London (Großbritannien) MPO UK
  • MD-Produktion in Averton
1994
  • CD-Produktionsstätte in Bangkok (Thailand)
  • Übernahme "Replitec" (Barcelona) durch MPO Iberica
1996
  • Büro in Forte da Casa (Portugal) MPO Portugal
    (Übernahme von Duplisoft)
  • CD-Produktionsstätte in Dublin (Irland)
1997
  • DVD-Produktion in Averton
2000
  • DVD-Produktion in Bangkok
2004
  • Übernahme der EMTEC Group
2007
  • Schließung der Produktionsstätte in Dublin
    (Versorgung durch das Averton-Werk)
2008
  • BR-Produktion in Averton und Bangkok

OK Media

  • Gegründet als Telefunken GmbH in Nortorf (Deutschland)
  • Heute ein Unternehmen der OK Media Group
aktuelle Bezeichnung OK Medien Service GmbH & Co. KG
Logo OK Media
Webseite http://www.okmedia.de
alte Bezeichungen
(Kurz-Historie)
1948-1950 Telefunken
1950-1997 Teldec
seit 1997 OK Media / OK Medien
Zeitraum Standort Zertifizierung
1948-2009 Nortorf (Deutschland)

OK Media Disc Service GmbH & Co. KG

 
seit 1999 Boizenburg/Elbe (Deutschland)

OK Medien Service GmbH & Co. KG

 
Zeitraum Historie/Infos
1948
  • Gründung der Telefunken GmbH
  • Vinyl-Produktion in Nortorf (Deutschland)
1950
  • Fusion von Telefunken und Decca zur "Teldec Schallplatten GmbH"
1967
  • MC-Produktion
1986
  • CD-Produktion
1987
  • Zusammenschluss von Teldec und Record Service (Warner Music)
1997
  • Trennung vom Warner-Konzern
  • Gründung der OK Media Disc Service GmbH & Co. KG
1999
  • Gründung des heutigen Hauptwerkes in Boizenburg/Elbe (Deutschland)
  • Gründung der OK Media Ltd. mit Niederlassung in London (Großbritannien)
2002
  • Niederlassung in Paris (Frankreich)
2003
  • Gründung der Lighthouse Home Entertainment GmbH & Co. KG
2004
  • skandinavische Niederlassung in Kolding (Dänemark)
2005
2007
  • Service-Büro in Hamburg (Deutschland)
2009
  • Konzentration der Produktion auf das Hauptwerk in Boizenburg/Elbe
  • Umzug der OK Logistics von Neumünster zum Stammsitz nach Nortorf

optimal media

  • Gegründet in Röbel (Deutschland) als optimal media production GmbH, einem Unternehmen der Edel AG
  • ServiceCenters in Berlin, Hamburg und Stockholm
  • Niederlassungen in
    • Großbritannien "optimal media UK Ltd." (ohne Presswerk)
    • Dänemark "optimal media DK ApS" (ohne Presswerk)
  • Umbenennung nach 20 Jahren optimal media production GmbH in optimal media GmbH
aktuelle Bezeichnung optimal media GmbH
Logo optimal media / OPTIMAL
Webseite http://www.optimal-online.de Weiterleitung auf:
http://www.optimal-media.com
alte Bezeichungen
(Kurzhistorie)
1990-2011 optimal media production
seit 2011 optimal media / OPTIMAL
Zeitraum Standort Zertifizierung
seit 1991 Röbel (Deutschland)  
Zeitraum Historie/Infos
1990
  • Gründung der optimal media production GmbH
1991
  • CD-Produktion
1993
  • CD-ROM- und MC-Produktion
1995
  • Vinyl-Produktion
1999
  • DVD-Produktion
2002
  • ServiceCenter in Berlin und Hamburg (Deutschland)
2006
  • ServiceCenter in Stockholm (Schweden)
  • Niederlassung in Großbritannien (optimal media UK Ltd.)
2009
  • Niederlassung in Dänemark (optimal media DK ApS)
2011
  • Umbenennung in optimal media GmbH

Pallas Group

  • Gegründet als Folge des Zusammenschlusses der "Pallas GmbH" und der neugegründeten "Orchestrola GmbH"
  • Weitere Integrationen nach Neugründung der
    • "DA Music GmbH & Co. KG" (Tonträger-Vertrieb) und
    • "P+O Compact Disc Gmbh & Co. KG" (CD-Produktion)

Pallas

  • Gegründet als Schallplattenpresswerk in Diepholz (Deutschland) von Karl Neumann und Albert Vogt
  • Zeitweises Zweitwerk in Cornau (Deutschland) in den von 1954-1964 angemieteten Räumen einer alten Molkerei (Quelle)
  • Stammfirma der "Pallas Group"
  • Eines der letzten noch existierenden Schallplattenpresswerke in Europa
aktuelle Bezeichnung Pallas GmbH
Logo Pallas
Webseite http://www.pallas-group.de/pallas.php
Zeitraum Standort Zertifizierung
seit 1949 Diepholz (Deutschland)  
1959-1964 Cornau (Deutschland)  

Orchestrola

  • Gegründet zur Herstellung von MusiCassetten (MC)
  • Stammfirma der "Pallas Group" bis zur Einstellung der Produktion am 01.07.2010
aktuelle Bezeichnung Orchestrola GmbH
Logo Orchestrola
Webseite http://www.pallas-group.de/orchestrola.php
Zeitraum Standort Zertifizierung
1976-2010 Diepholz (Deutschland)  

P+O

  • Mitglied der "Pallas Group", gegründet zur CD-Herstellung
aktuelle Bezeichnung P+O Compact Disc GmbH & Co. KG
Logo P+O / P&O
Webseite http://www.pallas-group.de/p-und-o.php
Zeitraum Standort Zertifizierung
seit 1986 Diepholz (Deutschland)  
Zeitraum Historie/Infos
1948
  • Gründung des Unternehmens "Pallas GmbH"
seit 1950
  • Vinyl-Produktion in Diepholz
1959-1964
  • Zweitwerk in Cornau
1976
  • Gründung der Orchestrola GmbH
  • MC-Produktion (bis 01.07.2010)
1986
  • Gründung der P+O Compact Disc GmbH & Co. KG
seit 1987
  • CD-Produktion

regency media *

* (im Aufbau) 

Sony DADC *

* (im Aufbau) 

Neueintrag

* (im Aufbau)



--Trenschmode, 13. Aug. 2011