Besonderheiten

Aus Musik-Sammler.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Besonderheiten Tonträger

24kt. Gold-CDs

24 Karat Gold-CDs sind zur Klangverbesserung mit Echtgold (24 kt) verspiegelte CDs (im Unterschied zu einfachen, nur goldfarbenen). Diese lassen sich zumeist durch eine eindeutige Kennzeichnung durch die veröffentlichende Plattenfirma auf der CD oder der Verpackung identifizieren und werden auch ausdrücklich als solche beworben. Hinzu kommt der in der Regel deutlich höhere Anschaffungspreis als bei normalen CDs.

  • Auswählbar nur für CDs

Best-Of

Eine Sammlung der besten Lieder eines Künstlers/Band.

  • Auswählbar für alle Tonträgertypen

Bootleg

Eine - meist illegale - Aufnahme eines Live-Konzerts oder eine unlizensierte Wiederveröffentlichung eines alten Albums.

  • Auswählbar für alle Tonträgertypen
  • Siehe auch: Bootlegs - Definitionen von Raubkopien (Bootleg, Pirate, Counterfeit,...)

Compilation

Eine Sammlung von verschiedenen Songs eines Künstlers/Bands, z.B. B-Seiten Songs etc.

  • Auswählbar für alle Tonträgertypen, außer bei der Erfassung eines Samplers

Erstauflage

Die Originalveröffentlichung eines Albums. Diese Angabe wird dann nützlich, wenn bekannt ist, dass es bereits mehrere Re-Releases gibt oder eine spätere Veröffentlichung des Albums sich von der ersten Veröffentlichung unterscheidet.

  • Nicht mehr gültige Auswahl als Besonderheit. Stattdessen separate Auswahl in den Kaufdaten und Anzeige in der eigenen Sammlung.

Fehlpressung

Kann angegeben werden, wenn bekannt ist, dass z.B. auf einer CD-Auflage ein Song fehlt oder ähnliches.

  • Auswählbar für alle Tonträgertypen

Limited Edition

Eine Veröffentlichung in limitierter Auflage.

  • Auswählbar für alle Tonträgertypen

Live

Angabe für Live-Alben.

Allgemein sind solche Tonträger mit der Besonderheit 'Live' zu kennzeichnen, deren Wesen und Hauptzweck die Dokumentation eines Live-Konzerts des / der vertretenen Künstler(s) ist. Bei normalen Tonträgern, die um Live-Bonustracks ergänzt wurden, ist von einer Kennzeichnung des Tonträgers abzusehen - hier sollte die Besonderheit nur bei den entsprechenden Songs hinterlegt werden.

Als 'Live' im Sinne von musik-sammler.de gelten dabei mitgeschnittene Bühnen-Auftritte mit hörbaren Publikumsreaktionen. Im Gegensatz dazu sind z.B. live gespielte Radio-Konzerte (also ohne unmittelbaren Kontakt Künstler <---> Publikum) oder von allen Mitgliedern einer Band gleichzeitig eingespielte Studio-Aufnahmen nicht als 'Live' zu klassifizieren. Hier sollte ein entsprechender Kommentar ins Info-Feld des Datensatzes.

Eine Ausnahme, was die Publikumsreaktionen angeht, bilden lediglich Konzertmitschnitte, bei denen Applaus u. ä. seitens der Plattenfirmen herausgeschnitten wurden. Dies ist insbesondere im Bereich Klassik- und Musical die Regel, kommt vereinzelt aber auch in anderen Genres vor. Solche Tonträger sind ebenso als 'Live' zu kennzeichnen wie die oben beschriebenen Aufnahmen von U-Musik-Konzerten.

  • Auswählbar für alle Tonträgertypen

Re-Release

Wiederveröffentlichung eines älteren Albums.

  • Auswählbar für alle Tonträgertypen

Remix

Eine Remix-Veröffentlichung von bereits bekannten Songs.

  • Auswählbar für alle Tonträgertypen

Special Edition

Eine Veröffentlichung in einer besonderen Form, z.B. mit diversen Beilagen oder ähnliches.

  • Auswählbar für alle Tonträgertypen

Kopierschutz

CD mit einem Kopierschutz.

Multimedia

Für CDs mit Multimedia-Inhalten, wenn z.B. auf einer CD noch ein Videoclip eines Songs zu finden ist.

  • Auswählbar für CDs

180/200/220 Gramm Vinyl

Besonders schweres Vinyl, meistens als Sonderauflage erhältlich.

  • Auswählbar für Vinyle

Farbiges Vinyl

Angabe für LP-Veröffentlichungen, wo das Vinyl nicht schwarz, sondern in einer anderen Farbe ist.

  • Für Picture-LPs gilt diese Angabe nicht!
  • Auswählbar für Vinyle

Whitelabels

In der Musikbranche werden z.B. Schallplatten mit einem White Label versehen, wobei es sich meist um nicht autorisierte Veröffentlichungen wie z.B. Bootlegs, reine Testpressungen oder auch Veröffentlichungen in extrem geringer Auflage handelt.

Als White Labels bezeichnen vor allem DJs Promo-Schallplatten und -CDs, auf denen kein Labelname vermerkt ist. Das kann sinnvoll sein, wenn ein Label eine neue Platte herausbringen will, sich aber unsicher ist, ob sie beim Publikum ankommt. Deshalb werden manchmal neue Veröffentlichungen erst einmal ohne Angabe der dahinter stehenden Labels unter die DJs gebracht. Erweist sich die Veröffentlichung als Flop, hat das Label dadurch keinen Imageschaden erlitten. Im Fall eines Erfolgs kommt die Platte nachträglich mitsamt Interpreten- und Labelnamen auf den Markt.

(Quelle: Wikipedia.de)

  • Auswählbar für Vinyle

Besonderheiten Tracktitel

Instrumental

Ein Musikstück ohne Gesang.

Bonus

Ein Bonustrack, der auf anderen Veröffentlichungen des gleichen Albums nicht drauf ist.

Hidden

Ein versteckter Song, der z.B. auf der Tracklist auf dem Cover nicht angegeben wurde.

Live

Live-Version eines Songs.

Cover

Eine Coverversion eines Songs eines anderen Künstlers oder Band.

Verpackungsvarianten

Um die unterschiedlichen Verpackungsvarianten, die bei der Dateneingabe auswählbar sind zu verdeutlichen, folgt eine Auflistung der verschiedenen Typen mit entsprechender Bilddarstellung und Erläuterungen.

Bezeichnung Abbildung Erläuterung
3Pac   CD/DVD-Verpackung aus Kartonage mit einem Kartontray zur Aufnahme des Tonträgers und einem Haltebügel
  • Nicht zu verwechseln mit SinglePac

(Nur zur Information - nicht Teil der Dateneingabe)

3" Snap-Pack   Verschließbare 3"-CD-Verpackung, dessen buchdeckel-artige Hülle aus bedrucktem Karton auf der Rückseite eines Kunststoff-Trays festgeklemmt ist und über die Vorderseite geklappt wird, wo ein am Tray angegossener Schnappmechanismus die Konstruktion verriegelt. Dient lediglich zur Aufnahme nur eines Tonträgers!
Amaray   DVD-Hülle mit Biegeplastik-Mechanismus
  • Weitere Bezeichnung: Keep Case

(Nur zur Information - nicht Teil der Dateneingabe)

Arigatopack   Einfache flache Papphülle zum Einschieben der CD/DVD mit Verschluss, bestehend aus zusammengefalteter Recycling-Pappe.
  • Nicht zu verwechseln mit Cardsleeve oder Digisleeve!

(Arigato Pak! ist eine Original "Stumptown Printers"-Verpackung.)

Brad Pak   Auswahl unter Cassette Arigato
Box Box.jpg Allseitig geschlossene Umverpackung für Tonträgermedien und Begleitmaterial
Cardsleeve Cardsleeve.jpg Einfache flache Papphülle zum Einschieben der CD/DVD ohne Verschluss
  • Nicht zu verwechseln mit Arigatopack oder Cassette Arigato!
Cassette Arigato   Arigatopack speziell für Kassetten/Tapes
  • Eigentlich bezeichnet als: Brad Pak!
  • Nicht zu verwechseln mit Cardsleeve oder Digisleeve!

(Arigato Pak! & Brad Pak! sind Original "Stumptown Printers"-Verpackungen.)

CD-Single   Tonträgerverpackung aus transparentem Kunststoff. Schmalere Abmaße (7 mm) im Gegensatz zur Standard-Verpackung. Wird meist für CD- bzw. DVD-Singles benutzt.
  • Nicht zu verwechseln mit Slimcase!

(Nur zur Information - nicht Teil der Dateneingabe)

Digi-Book Digibook.jpg Tonträgerverpackung in Form eines gebundenen Buches mit Erläuterungstexten. Charakteristisch ist der verstärkte Buchrücken und die im Vergleich zum Digipak stabilere Hartpappe. Der Tonträger befindet sich in der Regel in einer separaten Einschiebhülle. Existiert auch in A5-Größe, z.B. für DVDs.
Digifile   CD/DVD-Verpackung aus Kartonage mit einem Trageschlitz zur Aufnahme des Tonträgers und Booklets
  • Weitere Bezeichnung: ProfilePac

(Nur zur Information - nicht Teil der Dateneingabe)

Digipak Digipack.jpg Aufklappbare (unverschließbare) Tonträgerverpackung meist aus Pappe mit eingeklebtem Kunststoff-Tray als CD/DVD-Halter. Existiert auch in A5-Größe, z.B. für DVDs - eine DVD in einer Pappverpackung ist also nicht automatisch ein Digibook!

(Digipak™ ist eine eingetragene Marke der Firma AGI.)

Digisleeve Digisleeve.jpg Aufklappbare (unverschließbare) Tonträgerverpackung komplett aus Pappe bestehend, ohne eingeklebten Kunststoff-Tray als CD/DVD-Halter. CD und Booklet stecken direkt im Vorder- bzw. Hinterteil der Verpackung.
  • Nicht zu verwechseln mit Arigatopack oder Cassette Arigato!
Discbox Slider (DBS)   CD/DVD-Verpackung aus Kartonage mit einer herausschiebarem Pappe als CD/DVD-Ablage.
  • Nicht zu verwechseln mit Slidepac!

(Nur zur Information - nicht Teil der Dateneingabe)

DVD-Hülle/Case DVD-Case.jpg Tonträgerverpackung aus festem, meist transparentem Kunststoff im Hochformat
Jewel-Case Jewel-Case.jpg Standard-Verpackung für CD/DVD aus transparentem Kunststoff, rechtwinkelige Eckausbildung

(Nur zur Information - nicht Teil der Dateneingabe)

Gatefold Gatefold.jpg Auch "Klappcover". LP- oder 2-LP-Hülle zum Aufklappen. Innen mit Texten oder Cover-Art.
Keep Case   Auswahl unter Amaray
Longbox Longbox.jpg Ende der 80er/Anfang der 90er vor allem in den USA gebräuchliche hochformatige, allseitig geschlossene Papphülle, in der sich in der Regel eine normale Jewelcase-CD befindet
  • Etwa doppelte Jewel-Case-Höhe
  • Nicht zu verwechseln mit hochformatigen Digipaks oder Digibooks
Paper Sleeve Papersleeve.jpg Einfache flache Hülle zum Einschieben der CD/DVD aus Papier mit transparentem Sichtfenster.

(Nur zur Information - nicht Teil der Dateneingabe)

Pappschuber Pappschuber.jpg Mindestens 4-seitig geschlossene Umverpackung für Tonträgermedien und Begleitmaterial aus Pappe
  • Nicht zu verwechseln mit der Box
Plastic PVC Sleeve Plastic-PVC-Sleeve.jpg Einfache flache Hülle zum Einschieben der CD/DVD aus flexiblem, (meist transparentem) Kunststoff
Plastikschuber Plastikschuber.jpg Mindestens 4-seitig geschlossene Umverpackung für Tonträgermedien und Begleitmaterial aus zumeist transparentem Kunststoff
  • Nicht zu verwechseln mit der Box
ProfilePac   Auswahl unter Digifile
SinglePac   CD/DVD-Verpackung aus Kartonage mit zwei Haltebügeln zur Sicherung des Tonträgers
  • Nicht zu verwechseln mit 3Pac

(Nur zur Information - nicht Teil der Dateneingabe)

Slidepac   CD/DVD-Verpackung aus Kartonage mit einem herausschiebarem Kunststoff-Tray als CD/DVD-Halter.
  • Nicht zu verwechseln mit Discbox Slider!

(Nur zur Information - nicht Teil der Dateneingabe)

Slim-Case   CD/DVD-Verpackung aus Kunststoff. Schmalste Verpackung (5 mm) mit transparentem Deckel und ohne einem Rückcover.
  • Nicht zu verwechseln mit CD-Single!

(Nur zur Information - nicht Teil der Dateneingabe)

Super Jewel Case Super-Jewel-Case.jpg CD/DVD-Verpackung aus transparentem Kunststoff, abgerundete Eckausbildung
Tin-Box   Metallbox aus Weißblech (kaltgewalztes Stahlblech mit einer Oberflächenbeschichtung aus Zinn) mit einem verschließbarem Deckel.